Passwort vergessen?

Zur Registrierung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Husum Wind 2019

Treffen Sie die in.power-Gruppe

mehr lesen Sie hier »

grün.power Stromwechsel-Infoabend

Erfahren Sie, warum grün.power der bessere Ökostrom ist.

mehr lesen Sie hier »

Griffe in die Ideenkiste

Artikel von Martin Frey im Fachmagazin Sonne Wind & Wärme zum 10-jährigen Firmenjubiläum

mehr lesen Sie hier »

30.04.2012

EU-Kommissar Oettinger trifft Vertreter von RegModHarz auf der Industriemesse in Hannover (HMI)

Josef Werum, EU-Kommissar Oettinger, Heinrich Bartelt, Peter Ritter (von links)

Wie kann eine 100% Versorgung mit Erneuerbaren Energien wirtschaftlich sinnvoll organisiert werden?

Die Entwicklung von Geschäftsmodellen dazu ist eines der Ziele des BMU-Forschungsprojektes "Regenerative Modellregion Harz" (RegModHarz) in dem auch in.power GmbH seit dreieinhalb Jahren mitarbeitet.


Über die Zwischenergebnisse dieses Projektes wollte sich auch EU-Kommissar Oettinger informieren als er am 26.04.2012 den Stand der Kooperationspartner besuchte.

Josef Werum (Bild links) und Heinrich Bartelt (Bild rechts, etwas verdeckt) sowie Peter Ritter (Rückenansicht) demonstrierten an einem Leitwartenmodell, wie hoch der regenerative Anteil im Landkreis Harz schon ist und die Einspeisung von regenerativ erzeugter Energie  und Laststeuerung durch intelligente Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) noch besser aufeinander abgestimmt werden könnten.


Bei Josef Werum, Geschäftsführer der in.power GmbH und Peter Ritter von cube engineering GmbH informierte sich Energie-Kommissar Oettinger darüber hinaus noch über mögliche Formen der Direktvermarktung von regenerativ erzeugter Energie, Kerngeschäft der in.power GmbH.


Hintergrundinformation zum Unternehmen in.power GmbH:

Die in.power GmbH hat sich bereits Mitte 2006 als erstes Unternehmen in Deutschland speziell zum Thema Direktvermarktung von EEG-Anlagen und den Themen Markt- und Systemintegration von Erneuerbaren Energien gegründet.
Seit Mitte 2007 hat das junge Unternehmen die hierfür notwendige IT-Infrastruktur aufgebaut und arbeitet in verschiedenen Forschungsprojekten z.B. für das Bundeswirtschaftsministerium und das Bundesumweltministerium.
Seit dem Jahr 2010 bewirtschaftet die in.power GmbH aktiv Grünstromportfolien für Grünstromunternehmen (im Jahr 2011 war sie hierbei im Bereich Windkraft unter den TOP 3 in Deutschland).


Seit 2012 bietet in.power GmbH nun allen EEG-Anlagenbetreibern attraktive Zusatzerlöse über die sogenannte Marktprämie nach EEG 2012 an und hat ihr Direktvermarktungsportfolio auch auf PV-Anlagen ausgeweitet.

Mehr zur Industriemsse in Hannover finden Sie hier:

« zurück