Passwort vergessen?

Zur Registrierung nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

E-world Energy & Water 2019

Besuchen Sie in.power am Stand 4-714!

mehr lesen Sie hier »

grün.power Stromwechsel-Infoabend

Erfahren Sie, warum grün.power der bessere Ökostrom ist.

mehr lesen Sie hier »

Griffe in die Ideenkiste

Artikel von Martin Frey im Fachmagazin Sonne Wind & Wärme zum 10-jährigen Firmenjubiläum

mehr lesen Sie hier »

02.05.2011

Tag der offenen Tür bei in.power GmbH

Am Samstag, den 30.04.2011, fand bundesweit der Tag der Erneuerbaren Energien in Erinnerung an die Katastrophe von Tschernobyl vor 25 Jahren statt. Dieses Jahr erhält der Tag durch die Ereignisse in Fukushima eine ganz neue Brisanz.


in.power GmbH hat aus diesem Anlass zum Tag der offenen Tür in die erweiterten Büroräume eingeladen. Das Mainzer Unternehmen, das dieses Jahr im Juli seinen 5. Geburtstag feiert, beschäftigt sich seit seiner Gründung als eines der ersten Unternehmen in Deutschland mit der Direktvermarktung von Regenerativen Energien.


Kernidee des in.power-Geschäftsfeldes ist das in.power energy network. Hier wird Strom aus regenerativen und umweltfreundlichen Erzeugungsanlagen zur Direktvermarktung gebündelt und mehrere dezentrale Anlagen zu einem virtuellen Kraftwerk zusammengeschlossen, um den Strom bedarfsgerecht anzubieten. „Im Zusammenschluss vieler einzelner Energieerzeuger kann die Verfügbarkeit der erzeugten Energie verlässlicher geplant und optimal vermarktet werden“, so Josef Werum.


Am Tag der offenen Tür wurde das „in.power control center“ in den neu bezogenen Räumen offiziell eröffnet. Das sog. i.pcc besteht aus mehreren Bildschirmen und PCs, über die Daten von verschiedenen Windkraftanlagen erfasst werden. Die einzelnen, dezentralen Anlagen werden zu einem virtuellen Kraftwerk zusammen geschlossen und mittels einer von in.power entwickelten Software können hier die Prognosewerte der fluktuierenden Stromerzeugung durch z.B. Windkraftanlagen sowie die tatsächliche Ist-Erzeugung visualisiert werden.


Die Forschungsprojekte, an denen in.power GmbH beteiligt ist, Regenerative Modellregion Harz (RegModHarz) sowie Harz.EE-Mobility, wurden mit Filmbeiträgen und Kurzpräsentationen vorgestellt. Die interessierten Besucher wurden gemäß der Firmenphilosophie mit ökologischen regionalen Produkten versorgt. Abgerundet wurde der Tag durch das Testen einer innovativen mobilen Technik, dem Segway-Fahren (einem sportiven Elektrogefährt).

« zurück